Aktuelles

Reakkreditierung der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik


Alle Neuigkeiten ansehen.


Campusplan

campusplan_image

Unser Standort befindet sich hier.




Hetero-homogene Data Warehouses

Autor: C. Schütz
Paper: Schu11b (2011)
Zitat: Zeitschrift BI-Spektrum, Nr. 5/2011, ISSN 1862-5789pp. 26-28, 2011.
Ressourcen: Kopie  (Senden Sie ein Email mit  Schu11b  als Betreff an dke.win@jku.at um diese Kopie zu erhalten)


Kurzfassung:

Data Warehouses sind strategische Informationssysteme, die Daten aus mehreren operativen Quellen zusammenführen, um Entscheidungsträger bei ihrer Analysetätigkeit zu unterstützen. Die verschiedenen operativen Datenquellen sind oftmals heterogen. Die Integration der operativen Datenquellen in einem zentralen Data Warehouse bedarf zumeist der Beseitigung dieser Heterogenitäten. Dadurch geht jedoch wertvolle Information verloren, die andernfalls die Qualität der Analyse verbessern könnte. Die Berücksichtigung eventuell vorhandener Heterogenitäten im konzeptuellen Datenmodell ist deshalb wünschenswert. Bestehende Ansätze zur konzeptuellen Modellierung von Data Warehouses lösen das Problem der Einbeziehung heterogener Information jedoch nur unzureichend. Der hetero-homogene Modellierungsansatz erlaubt demgegenüber die Berücksichtigung zusätzlicher heterogener Information in einem grundsätzlich homogenen Schema.Durch Softwareunterstützung wird die Umsetzung eines hetero-homogenen Datenmodells in einem objekt-relationalen Datenbankverwaltungssystem erleichtert.