Aktuelles

Reakkreditierung der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik


Alle Neuigkeiten ansehen.


Campusplan

campusplan_image

Unser Standort befindet sich hier.




Methoden und Modelle für den Entwurf von Data Warehouses

Autoren: G. Preuner, M. Schrefl
Paper: Preu04b (2004)
Zitat: René Riedl, Thomas Auinger (eds.): Herausforderungen der Wirtschaftsinformatik. Deutscher Universitäts-Verlag (DUV), ISBN 3-8244-2179-8, pp. 155-178, 2004.
Ressourcen: Kopie  (Senden Sie ein Email mit  Preu04b  als Betreff an dke.win@jku.at um diese Kopie zu erhalten)


Kurzfassung:


Data Warehouses sind Datenbanken, die Unternehmensdaten für interaktive und automatische Datenanalysen verwalten. Der Beitrag behandelt die zentralen Phasen im Entwurf von Data Warehouses sowie die dafür verfügbaren Modelle.

  • Die multidimensionale Datenstruktur von Data Warehouses unterscheidet sich von typischerweise relationalen operativen Systemen und erfordert daher eigene Datenmodelle.
  • Multidimensionale Schemata werden im konzeptuellen Entwurf halbautomatisch aus einem integrierten Datenbankschema der operativen Datenhaltungen abgeleitet.
  • Im logischen Entwurf werden multidimensionale Schemata in das Datenmodell des für das Data Warehouse verwendeten Datenbanksystems übersetzt. Diese Übersetzung wird anhand verschiedener Repräsentationsformen relationaler Data Warehouses präsentiert.