Aktuelles

Reakkreditierung der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik


Alle Neuigkeiten ansehen.


Campusplan

campusplan_image

Unser Standort befindet sich hier.




An Interpreter for a Data Definition and Query Language for Hetero-Homogeneous Data Warehouses

Autor: T. Pecksteiner
Masterarbeit: MT1513 (September, 2015)
Betreut von: o. Univ.-Prof. Dr. Michael Schrefl
Angeleitet von: Dr. Christoph Schütz
Ausgeführt an: Universität Linz, Institut für Wirtschaftsinformatik - Data & Knowledge Engineering
Ressourcen: Kopie


Kurzfassung (Deutsch):

Data-Warehouses sind zentrale Sammelstellen für Daten und stellen Analysen und Berichte zur Verfügung. Firmen nutzen Data-Warehouses beispielsweise zur Unterstützung von Entscheidungsträgern. Zu diesem Zweck werden Data-Warehouses mit Daten aus diversen operativen Systemen befüllt. Diese Daten liegen oftmals in heterogener Form vor und werden im Standardfall in ein homogenes Schema überführt, wobei wichtige Informationen verloren gehen können. Der hetero-homogene Data-Warehouse-Ansatz ermöglicht es diese Heterogenitäten abzubilden und somit nicht zu verlieren. Diese Arbeit präsentiert SQL(M), eine Data Query und Manipulation Language für hetero-homogene Data-Warehouses. Darauf aufbauend werden Konzeption und Entwicklung des SQL(M)Interpreter veranschaulicht, dessen Aufgabe es ist SQL(M) -Anweisungen einzulesen, zu übersetzen und auszuführen.

Kurzfassung (Englisch):

Data warehouses enable companies to conduct advanced data analysis for supporting decision makers. Therefore, data are stored inside data warehouses from diverse, often heterogeneous operational data sources. The hetero-homogeneous data warehouse modeling approach allows for the integration of heterogeneous data. In this thesis we present SQL(M), a data query and manipulation language for working with hetero-homogeneous data warehouses. Furthermore, we describe the implementation of an interpreter for SQL(M) which reads, translates and executes SQL(M) input.