Aktuelles

Reakkreditierung der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik


Alle Neuigkeiten ansehen.


Campusplan

campusplan_image

Unser Standort befindet sich hier.




Leitfaden für die Entwicklung einer BI-Strategie am Beispiel des ZF-Konzerns

Autor: F. Böhringer
Masterarbeit: MT1301 (Mai, 2013)
Betreut von: o. Univ.-Prof. Dr. Michael Schrefl
Angeleitet von: Dr. Stefan Berger
Ausgeführt an: Universität Linz, Institut für Wirtschaftsinformatik - Data & Knowledge Engineering
Hinweis: Die Publikation ist bis 2018-06-06 gesperrt.


Kurzfassung (Deutsch):

Viele Unternehmen haben Business Intelligence (BI) als einen bedeutenden Erfolgsfaktor identifiziert, da die damit verbundenen Technologien die Grundlage für die Versorgung von Entscheidungsträgern mit analytischer Information bilden. Allerdings zeigt sich in der Praxis, dass die BI-Organisationen in manchen Unternehmen nur verzögert auf die Anforderungen der Fachbereiche reagieren können. Dort fehlt es an einer strategischen Planung für die Entwicklung der BI, welche aufzeigt, wie die BI-Organisation und BI-Landschaft gestaltet werden müssen, damit diese optimal auf die Bedürfnisse des gesamten Unternehmens ausgerichtet, und auf Wachstum und Veränderung vorbereitet sind.

Innerhalb des ZF-Konzerns, einem weltweit agierendem Automobilzulieferer, wird aus der Informatik heraus versucht, eine konzernweite BI-Strategie ins Unternehmen zu tragen. Um verantwortliche Personen in der Konzernleitung für das Thema BI-Strategie zu gewinnen, ist es notwendig im Vorfeld einen Vorschlag für die Gestaltung einer BI-Strategie auszuarbeiten. Die hier vorliegende Arbeit hat zum Ziel, einen Leitfaden zu erstellen, in dem aufgeführt wird, welche Aktivitäten durchzuführen sind, um den BI-Strategieentwicklungsprozess zu vervollständigen, und welche speziellen Aspekte dabei zu berücksichtigen sind. Es werden im Rahmen einer Literaturanalyse Methoden und Werkzeuge, sowie Vorgehensmodelle zur Entwicklung einer BI-Strategie identifiziert. Diese werden in Hinblick auf ihre praktischen Einsatzmöglichkeiten untersucht. Mit Hilfe dieser Ergebnisse, und unter Berücksichtigung der organisatorischen und technologischen Einussfaktoren im Konzern, wird ein angepasstes Vorgehensmodell abgeleitet, welches für die Entwicklung einer BI-Strategie bei der ZF AG angewandt werden kann. Die dabei identifizierten, durchzuführenden Aktivitäten werden genauer erläutert, und soweit möglich, werden Vorschläge zur konkreten Ausgestaltung erarbeitet.