Aktuelles

Reakkreditierung der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik


Alle Neuigkeiten ansehen.


Campusplan

campusplan_image

Unser Standort befindet sich hier.




Integration des intelligenten tutoriellen Systems eTutor in die Lernumgebung Moodle

Autor: C. Fischer
Masterarbeit: MT1006 (Juni, 2010)
Betreut von: o. Univ.-Prof. Dr. Michael Schrefl
Angeleitet von: Mag. Christian Eichinger
Ausgeführt an: Universität Linz, Institut für Wirtschaftsinformatik - Data & Knowledge Engineering
Ressourcen: Kopie


Kurzfassung (Englisch):

E-learningis defined as the usage of computer systems to support learning processes. The learning systems that are used for this purpose are classified into two categories:Learning Management Systemsfocus on functionality for the administration of instruction material during courses.Intelligent Tutoring Systemsconcentrate on the automatic correction of comprehensive task assignments. The goal of this diploma thesis is to combine the advantages of both types of e-learning systems by integrating the Intelligent Tutoring SystemeTutorinto the Learning Management SystemMoodle.

The integration had to be performed considering multiple constraints. At the Johannes Kepler University, Moodle is used for several faculties and it is administrated centrally. Therefore, the Moodle core system should not be modified, as changes therein would require regular adaptions to subsequently Moodle versions. Whenever a new Moodle release is installed, implemented changes would get lost otherwise. The learning system eTutor was developed at the Department of Business Informatics - Data and Knowledge Engineering and has been used successfully in the courses for a number of years. The goal is to reuse existing exercises and expert correction functionality in order to minimise time and effort of the system migration.

The components of the integrated Moodle-eTutor system are loosely coupled. Consequently, the effort to modify parts of the system is minimised. For example, an adaptation of configuration files is sufficient, in order to include new expert correction modules into the learning system. Course participants and administrators benefit from the integration of Moodle and eTutor. Students just need to log-in to one learning system (single sign-on) because the course data is administrated centrally in the Moodle system. Furthermore the support of multilingual user dialogues allows exchange students who only speak foreign languages to participate in Moodle eTutor courses.

Kurzfassung (Deutsch):

Unter dem BegriffE-Learningwird der Einsatz von Computersystemen zur Unterstützung von Lernprozessen verstanden. Die dabei verwendeten Lernsysteme werden in zwei Kategorien eingeteilt:Learning Management Systemeunterstützen die Verwaltung von Lernmaterialien in Kursen während sichintelligente tutorielle Systemeauf die automatische Korrektur umfangreicher Aufgabenstellungen konzentrieren. Im Zuge dieser Diplomarbeit sollen mittels einer Integration des intelligenten tutoriellen SystemseTutorin das frei verfügbare Learning Management SystemMoodledie Vorzüge beider Lernsystem-Typen vereint werden.

Bei der Umstellung auf ein integriertes Lernsystem mussten einige Rahmenbedingungen eingehalten werden. An der Johannes Kepler Universität wird Moodle fakultätsübergreifend genutzt und zentral verwaltet. Änderungen am Moodle-Kernsystem sollten vermieden werden, da diese im Zuge einer Aktualisierung der Lernumgebung auf neue Moodle-Versionen migriert werden müssten. Außerdem sollte es möglich sein, bestehende Übungsbeispiele und die dafür erforderliche Korrekturfunktionalität des am Institut für Wirtschaftsinformatik – Data and Knowledge Engineering entwickelten eTutor-Systems mit möglichst wenig Umstellungsaufwand weiter zu verwenden.

Zunächst wurde eine geeignete Vorgehensweise zur zielgerichteten Migration in ein integriertes Lernsystem ausgearbeitet, die daraufhin umgesetzt wurde. Im resultierenden Lernsystem sind die beteiligten Komponenten lose gekoppelt, wodurch der Änderungsaufwand für Bestandteile des Systems minimal gehalten wird. So genügt eine Anpassung von Konfigurationsdateien, um neue Module zur Erweiterung der Korrekturfunktionalität in das Lernsystem einzubinden.

Durch die Integration von Moodle und eTutor ergeben sich Vorteile sowohl für Kursteilnehmer als auch für Lernsystem-Administratoren. Studenten müssen sich gemäß dem Prinzip des Single Sign-on nur noch auf einem Lernsystem einloggen, da Kursdaten zentral im Moodle-System administriert werden. Darüber hinaus wurde eine Unterstützung mehrsprachiger Benutzerdialoge implementiert, welche die Übungsausarbeitung speziell für fremdsprachige Austauschstudenten erleichtert.