Aktuelles

Reakkreditierung der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik


Alle Neuigkeiten ansehen.


Campusplan

campusplan_image

Unser Standort befindet sich hier.




E-EXAM: Ein System zur Online-Durchführung von Prüfungen und Lehrveranstaltungen

Autor: J. Hauser
Masterarbeit: MT0202 (September, 2002)
Betreut von: o. Univ.-Prof. Dr. Michael Schrefl
Angeleitet von: Univ.-Ass. Dr. Günter Preuner
Ausgeführt an: Universität Linz, Institut für Wirtschaftsinformatik - Data & Knowledge Engineering


Kurzfassung (Englisch):

This thesis presents the design and implementation of an online examination system (E-EXAM). It supports teachers in all educational institutions in preparing and performing examinations and exercises.

Teachers create the exercises and exams in the system. Learners solve them online and graders correct and grade the work of the learners.

The system requirements are specified based on a case study "Übungen Datenmodellierung" (practical courses in data modelling) at the Data & Knowledge Engineering department, University of Linz.

The main criteria for the development of the system arelocation independence,flexibilityandextensibility.

Location independencemeans that the user is not bound to a special place or a special software when performing the work. The goal is reached by implementing a web-based system that can be used with a standard internet browser.

Flexibilitymeans that the system can be adjusted to different requirements of educational institutions. All three layers of the system, data schema, application and user interface are designed and implemented generically to reach this goal. New user groups can be defined and the tasks and authorizations can be assigned and changed by adapting the configuration of the system.

Extensibilitymeans that additional functionality can be added easily. Those functionality that is similar to the existing can be easily introduced because of generic design of the system. Further, interfaces have been implemented in order to support the extension of E-EXAM by new functions, like automatic grading.

Kurzfassung (Deutsch):

Gegenstand dieser Diplomarbeit sind der Entwurf und die Implementierung eines Online-Prüfungssystems (E-EXAM), das Lehrende an Lehr- und Bildungseinrichtungen bei der Vorbereitung und Durchführung der Leistungsfeststellung der Lernenden unterstützt.

Die Lehrenden erstellen die Übungs- oder Prüfungsaufgaben im System. Die Lernenden können diese online lösen und Korrigierende überprüfen und bewerten die Ausarbeitungen der Lernenden.

Die Anforderungen an das System wurden auf Basis des Fallbeispiels "Übungen Datenmodellierung" der Abteilung Data & Knowledge Engineering der Universität Linz erhoben.

Wichtige Kriterien für die Umsetzung des Systems sindOrtsunabhängigkeit,FlexibilitätundErweiterbarkeit.

Ortsunabhängigkeitbedeutet, dass der Benutzer beim Arbeiten an keinen bestimmten Ort gebunden ist und zur Ausführung keine spezielle Software benötigt. Erreicht wird sie durch Auslegung von E-EXAM als webbasiertes System, bei dem der Benutzer die Applikation in einem handelsüblichen Browser ausführt.

Flexibilitätbedeutet, dass das System an die unterschiedlichen Anforderungen in verschiedenen Lehr- und Bildungseinrichtungen einfach angepasst werden kann. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden alle drei Schichten des Systems, Datenschema, Applikation und Benutzerschnittstelle, generisch entworfen und implementiert. Durch eine Änderung der Konfiguration können so beliebig neue Benutzergruppen erstellt werden und die Aufgaben und Berechtigungen der bestehenden und neuer Benutzergruppen festgelegt und verändert werden.

Erweiterbarkeitdrückt aus, dass das System einfach mit zusätzlicher Funktionalität ausgestattet werden kann. Für Funktionen, die den implementierten ähnlich sind, ist dies aufgrund der Generizität sehr einfach möglich. Für andere Funktionen, die sich von den implementierten gänzlich unterscheiden, beispielsweise eine automatische Korrektur, wurden Schnittstellen geschaffen, die eine Implementierung und Anbindung an das System erleichtern.